Speis und Trank Haus Odo Lech am Arlberg

Gemütliche Pension im Zentrum von Lech

Odo Foto
Haus Odo in Lech auf Facebook

Behagliche Pension in Lech am Arlberg

Das Haus Odo, mit zentraler Lage in Lech, ist Ihre Basis zur Erkundung der Bergwelt am Arlberg. Wir bieten unseren Gästen ein gemütliches Haus mit erstklassiger Verpflegung (am Abend mit österreichischer und internationaler Küche) und gemütlicher Bar.

Für Ihr Auto bzw. Motorrad steht 1 Garagenplatz pro Zimmer zur Verfügung. Geschäfte, Bars und Gastronomie sind vom Haus Odo aus schnell erreichbar.

Garten und Liegewiese sind vorhanden, der Skiraum ist mit einem Schuhtrockner ausgestattet und steht im Sommer für Ihre Wanderausrüstung zur Verfügung.



Immer was los in der Bergwelt von Lech am Arlberg

In Lech ist immer Saison - im angenehm warmen Bergsommer, der ein wahres Wanderparadies ist oder im weissen von Schnee verwöhnten Arlberg Winter.

Kleine Auswahl an Aktivitäten in Lech

Sportgeschäfte in Lech, der Ortsbus der Gemeinde Lech, Huber Hus und andere Museen, Bücherei in Lech, Fischerei Verein Lech.

 

 

Noch mehr interessantes in Lech am Arlberg

Im Sommer gibt es zahlreiche Wanderwege in der Lecher Bergwelt. Einerseits gibt es einfache Spazierwege und Familienwanderungen bei der auch Kinder mit Freude mitwandern, andererseits gibt es eine Menge an anspruchsvollen Tageswanderungen.

Der Grüne Ring - die Wanderung

Als Pendant zum legendären und längsten Schirennen der Welt, dem „Weißen Ring“, wurde vergangen Sommer „Der Grüne Ring“ ins Leben gerufen. Der Grüne Ring ist eine ausgedehnte Wanderung in die Welt rätselhafter Wesen und anderer Geheimnisse - lassen sich überraschen von 35 narrativen Stationen, die Einblicke in Erzählungen und Sagen rund um Lech am Arlberg offenbaren.

Der Lechweg bietet ein einzigartiges Naturerlebnis, von der Landschaft geprägte Menschen und wahrlich sagenhafte Geschichten. Auf rund 125 Kilometern begleitet der Wanderer den Lech von seiner Quelle nahe des Formarinsees im österreichischen Bundesland Vorarlberg bis hin zum Lechfall in Füssen im Allgäu.

sport.park.lech - Indoor Sport

Draußen kalte, kristallklare Luft, drinnen viel Platz für erfrischenden Sport. Fitness, Cycling, Sauna, Tennis, Ballsport, Bowling, Klettern, Bouldern und allerhand Genuss. sport.park.lech

Der Tannberg - der Ursprung

Der Tannberg - Lech, Warth und Schröcken. Der Tannberg ist ein einzigartiger Lebensraum der wie kaum eine andere Region abwechslungsvoll und kontrastreich, belebend und beschaulich zugleich ist. Fernab von Hektik und doch zentral, hochgelegen, doch klimatisch bevorzugt, eröffnet sich ein weites Wanderparadies.

Die schönsten Plätze in Österreich - Sieger

Mit den Gebieten „Formarinsee und Rote Wand“ (im Jahr 2015) und dem „Körbersee“ (im Jahr 2017) konnten schon zweimal die Auszeichnung „Schönster Platz Österreichs“, sozusagen der schönste Flecke des Landes gewinnen.

Formarinsee und Rote Wand

Am Ende des Zugertals, inmitten des Lechquellengebirges, liegt auf 1.793 Metern Seehöhe der Formarinsee. Jedes Jahr bildet er sich aufs Neue aus Schmelzwasser. Das besondere am Formarinsee ist, dass er keinen oberflächlichen Abfluss hat, sondern unterirdisch über ein Karsthöhlensystem entwässert. Ein Teil des Wassers fließt zum Lech und damit in die Donau. Der andere Teil des Wassers erreicht nach sechs bis sieben Tagen die Quellbäche des Marulbaches im Großen Walsertal und überwindet so unterirdisch die Europäische Wasserscheide und fließt anschließend in den Rhein.

Über dem See thront die Rote Wand mit ihren 2.704 Metern. Die Rote Wand ist der markansteste und mit einer Höhe von 2.704 m der zweithöchste Berg nach der Unteren Wildgrubenspitze im Lechquellengebirge. Sie erhebt sich zwischen Dalaas (Klostertal) im Süden und Sonntag-Buchboden (Großes Walsertal) im Norden.

Ihr Name bezieht sich auf ein markantes Band aus rotem Kalk, welches sich quer über den gesamten Berg zieht. Besonders auffällig ist diese Schicht auf der Südwand. Diese Gesteinsschicht ist reich an Ammoniten und damit Zeugnis dafür, dass das Gebiet um die Rote Wand vor 145 Millionen Jahren ein tropisches Meer war.

Foto © Hanno Thurnher, 9 Plätze 9 Schätze.
Formariensee - Foto © Hanno Thurnher, 9 Plätze 9 Schätze
Foto © Hanno Thurnher, 9 Plätze 9 Schätze.
Formariensee - Foto © Hanno Thurnher, 9 Plätze 9 Schätze

 

9 Plätze – 9 Schätze: Auf den Spuren von Österreichs verborgenen Schätzen. Kral-Verlag, Berndorf 2015, ISBN 978-3-99024-400-5

Der Körbersee am Tannberg

Verstecktes Juwel inmitten der Berge. Wer diesen Schatz finden möchte, muss das Auto stehen lassen: Zum Körbersee kommt man im Winter am einfachsten auf Skiern (Skigebiet Warth) und im Sommer am besten zu Fuß. Der Weg führt durch eine idyllische Bergwelt - bis sich hinter einer Kuppe ein Blick auftut, der den Atem kurz stocken lässt. 

Der „schönste Platz Österreichs“ liegt inmitten der Lechtaler Alpen, südwestlich des Hochtannbergpasses auf 1.656 Meter Seehöhe. Umgeben ist er von mächtigen Bergen: Auf der einen Seite besticht die Braunarlgruppe, links daneben die Juppenspitze und schräg gegenüber, im Norden, ragt der Widderstein empor.

Der See erstreckt sich über eine Fläche von rund drei Hektar, an der tiefsten Stelle misst er kaum 8 Meter. Das Wasser ist klar, baden ist erlaubt und völlig sorglos könnte man darin wohl auch seinen Durst stillen, der See hat Trinkwasserqualität - nur besonders warm wird es hier nicht, 14°C ist im Sommer Höchsttemperatur!

Das Gebiet rund um den Körbersee steht unter Naturschutz, in diesem subalpinen Klima gedeihen viele seltene Pflanzen. Ende Juni, Anfang Juli blühen die Alpenrosen und tauchen ganze Hügel in ein prächtiges Rosa.

Foto © Hanno Thurnher, 9 Plätze 9 Schätze
Körbersee - Foto © Hanno Thurnher, 9 Plätze 9 Schätze
Foto © Hanno Thurnher, 9 Plätze 9 Schätze
Körbersee - Foto © Hanno Thurnher, 9 Plätze 9 Schätze

 

9 Plätze – 9 Schätze (Ausgabe 2017): Band III: Eine Entdeckungsreise durch Österreich. Kral-Verlag, Berndorf 2017, ISBN 978-3-99024-729-7

 

9 Plätze , 9 Schätze – Das Buch

Zum näheren Kennenlernen aller Orte aus den Jahren 2015 und 2017 (und der neun Landessieger des Vorjahres) ist erstmalig ein umfangreicher Bildband erschienen. Einladende Fotos und interessante Details werden ergänzt um Hintergrundinformationen. Erhältlich im ausgewählten Buchhandel.

Familie Ebner / Haus Odo / 6764 Lech, Österreich / T.: +43 5583 2358 F: DW 15 | E info(a)haus-odo.at | Impressum | AGB
worknode.com Logo